Für den heutigen Sonntag gibt es eine Predigt von Superintendent Stefan Schröckenfuchs:


Ablauf für einen Hausgottesdienst

Nach diesem Vorschlag kann selbst ein Hausgottesdienst zusammengestellt werden.

Ankommen – Gott bringt uns zusammen

Eröffnung

Im Namen des dreieinen Gottes, des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.

Gott, der Schöpfer allen Lebens;

Jesus Christus, der uns erlöst hat;

Heiliger Geist, der in uns wirkt.

Eingangslied, z.B. Nr. 33, 331, 603, 441, 95, 617, 323, 42, 22

Eingangsgebet

Guter Gott, ich bin jetzt hier vor dir, um diesen Gottesdienst zu feiern.

Öffne du mein Ohr, mein Herz, meine Gedanken für das, was du mir zu sagen hast. 

Nimm alles von mir, was mich hindert, ganz in deiner Gegenwart zu sein.

Begegne mir mit deiner Gnade, die mich freispricht von allem, was mich belastet.

Schenke mir deinen Heiligen Geist, der mich aufbaut und ermutigt nach deinem Wort zu handeln.

Sei du mit allen, mit denen ich mich jetzt verbunden weiß und die heute in deinem Namen Gottesdienst feiern, um dich zu loben und dir die Ehre zu geben. Amen.

Loblied, z.B. Nr. 23, 19, 24, 46, 15, 25, 20, 41

Hören – Gott spricht zu uns

Lesungen des betreffenden Sonntags, siehe Gemeindebriefe

Lied nach der Lesung, z.B. 321, 415, 429, 361

Evangeliumslesung

Lied nach dem Evangelium, z.B. 133, 464, 467, 468, 480 (Halleluja)

Predigt (siehe oben)

Stille, Reflexion, ein Lied passend zur Predigt

Teilen – Gott verbindet uns miteinander

Gebet nach der Predigt

Treuer und barmherziger Gott, du hast jetzt zu mir gesprochen.

Ich danke dir für dein Wort. Lass es mich in meinem Herzen bewegen und bewahren.

Zeige du mir, wie ich danach handeln kann: an mir selber, gegenüber meinen Mitmenschen, im Hinblick auf meine Umwelt als deiner guten Schöpfung.

Gib mir Kraft, deinem Wort zu folgen und dir treu zu sein, so wie du treu zu mir bist.

Stärke mich für die Aufgaben, die vor mir liegen und fülle mich mit deiner Liebe.

Diese Liebe schenkst du mir und diese Liebe will ich anderen weitergehen. Amen.

und/oder ein Fürbittengebet, siehe Gesangbuch Nr. 756-763.

Dankgebet nach einer Kollekte

Gütiger Gott, hab Dank für alles, was du mir gibst.

Ich habe genug zum Leben und es reicht immer noch darüber hinaus.

Du beschenkst mich mit Dingen, die ich nicht kaufen kann und doch zum Leben brauche wie die Luft zum Atmen: Deine Gnade, deine Güte und deine Liebe machen mein Leben wertvoll und reich. Dafür danke ich dir. Amen.

Unser Vater

Unser Vater im Himmel,

geheiligt werde dein Name.

Dein Reich komme.

Dein Wille geschehe wie im Himmel so auf Erden.

Unser tägliches Brot gib uns heute.

Und vergib uns unsere Schuld,

wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.

Und führe uns nicht in Versuchung,

sondern erlöse uns von dem Bösen.

Denn dein ist das Reich und die Kraft

und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen.

Weitergehen – Gott segnet uns

Segensgebet, siehe auch Gesangbuch Nr. 764-768

Gott,

begleite mich mit deinem Segen:

am heutigen Tag,

in der kommenden Woche,

bis du mich zu dir rufst.

Gott,

bewahre mich durch deine Güte:

vor Unfall und Gefahr,

vor Anfeindungen und Anfechtungen,

in der Stunde meines Todes.

Gott,

durchdringe mich mit deiner Kraft:

in allem, was ich tue,

in allem, was ich sage,

dass es dir zur Ehre dient. Amen.

Lieder mit dem Aspekt der Sendung: 539/540, 542, 549, 551-554

Schluss– und Segenslieder: Nr. 487-510